TRANSPORT – VERKEHR
Newsletter vom 12. März 2010
Wenn der Newsletter nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie hier.
Johannes Hödlmayr
Obmann
Christian Strasser
Geschäftsführer
Aktuelle Brancheninformationen

Der März-Newsletter informiert Sie wieder aktuell und schnell zu interessanten Themen, die die Verkehrswirtschaft betreffen.

 Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

 Ihr Team der Sparte Transport Verkehr

Danke für Ihre Stimme für eine starke OÖ Verkehrswirtschaft

Ihre Stimme für die OÖ Verkehrswirtschaft hat uns gezeigt, dass wir mit unserem Kurs richtig liegen.

Die von Ihnen gewählten Vertreter sowie die Ergebnisse der Wahl 2010 der Sparte Transport Verkehr  finden Sie in der Sonderbeilage der OÖWirtschaft vom 5. März 2010.

Mineralölsteuererhöhung wäre ein gefährlicher Krisenverstärker

OÖ Verkehrswirtschaft lehnt Belastungspläne der Bundesregierung ganz entschieden ab.

Entlastung der Verkehrswirtschaft überfällig

Kaum eine andere Branche wurde im letzten Jahr von der Wirtschaftskrise so dramatisch getroffen wie die Verkehrswirtschaft.

Spartenobmann Hödlmayr fordert daher: "Krisenhilfe darf sich nicht nur auf Industrie und Banken fokussieren"

Flugverbindung Linz - Zürich wird wieder aufgenommen

Robin Hood Aviation bietet seit 1. März 2010   2 x täglich (morgens und abends)
von Montag bis Donnerstag die neue Flugverbindung Linz-Zürich an.

Weitere Infos: www.robinhood.aero

Umweltzonen Deutschland

Bei den Umweltzonen in Deutschland gibt es im Jahr 2010 einige Änderungen. In den Umweltzonen dürfen unter anderem in Hannover und Berlin ab dem nächsten Jahr nur noch Autos mit grüner Plakette fahren.

Informationen zu den Umweltzonen Deutschland.

Eine tabellarische Darstellung der Umweltzonen finden Sie in der Zeitschrift "Süddeutscher Verkehrskurier" (Ausgabe 2/10).

Änderungen bei Lenker-Arbeitszeit und Kraftfahrrecht

Mit 1. Jänner 2010 traten Änderungen im Arbeitszeitgesetz (AZG), Arbeitsruhegesetz (ARG), Kraftfahrgesetz (KFG) sowie in Lenker-Ausnahmeverordnung (L-AVO) und Fahrtenbuch-Verordnung (FB-VO) in Kraft. Es geht dabei um Ausnahmen von Sozialvorschriften sowie der Kontrollgerätepflicht für bestimmte Fahrzeugkategorien.